Inhalt

Schulsozialarbeit der Sekundarschule Wald

Die Aufgaben des Schulsozialarbeiters besteht in der Unterstützung, Beratung und Begleitung der Jugendlichen, deren Eltern und Bezugspersonen sowie der Lehrpersonen und der Schule als Institution. Im Zentrum stehen das Kindswohl und eine gute Lernkultur an der Schule.

Der Schulsozialarbeiter der Sekundarschule Wald steht in den Schulwochen mit Vollpensum im Einsatz und ist damit für Schüler und Schülerinnen, deren Eltern und den Lehrpersonen jederzeit ansprechbar.


Für Schülerinnen und Schüler

  • Beratung und Unterstützung von Einzelnen sowie von Gruppen und Schulklassen
  • Ansprechperson für persönliche Lebensfragen und Krisensituationen
  • Vertrauensperson bei familiären und sozialen Problemen
  • Empfehlung und Weiterbegleitung an Fachstellen, die ebenso dem Kindswohl verpflichtet sind


Für Eltern, Bezugspersonen und Lehrpersonen

  • Beratung und Unterstützung bei Unsicherheiten in Bezug auf persönliche und soziale Fragestellungen
  • Anlaufstelle bei Konflikten zwischen schulischen Anforderungen und persönlichen Fähigkeiten
  • Empfehlung und Weiterbegleitung an Fachstellen (z.B. Jugend- und Familienberatung)


Für die Schule und den Unterricht

  • Stärkung einer Schulhauskultur, die alle berücksichtigt und Entwicklungen fördert
  • Mitarbeit im Unterricht (Interventionen und Prävention in Klassen) und Begleitung bei Schulanlässen
  • Teilnahme in Arbeits- und Projektgruppen


Vertraulichkeit

Die Schulsozialarbeitenden behandeln die ihnen zugetragenen Informationen vertraulich. Dritte (Eltern, Lehrpersonen, Behörden) werden nur mit dem ausdrücklichen Einverständnis der beratenen Person einbezogen.

 

Schulsozialarbeiter Sekundarschule Wald: Leander Wüthrich (079 374 57 86)